Verschiedenen Arten von einer Infrarotheizung und Wandheizung

Eine Infrarotheizung in Marmordesign kann auch eine tolle Alternative sein. Das Gewicht einer Infrarotheizung in Marmordesign ist geringer als bei einer herkömmlichen Marmorplatte, da es sich dabei um mit Karbonfasergewebe verklebte Glasplatten handelt. Im Hinblick auf die Optik ist dabei kaum ein Unterschied zu sehen. So dass sie in allen Räumen zu verwenden sind, sind auch Infrarotheizungen aus Marmor Spritzwasser geschützt und dabei können solche Infrarotheizungen aus Marmor beispielsweise an der Decke oder an der Wand installiert werden.

Infrarotfußbodenheizung

Auch direkt als Infrarotwärmequelle können die Karbonfasermatten unabhängig von Platten oder anderen Trägern genutzt werden. Dabei wird die Infrarotfußbodenheizung über ein Raumthermostat gesteuert. Dass die tägliche Betriebsdauer unter Umständen auch unter sechs Stunden liegen kann, ist dem Umstand geschuldet, dass die Infrarot-Wellenlängen sich die Baumasse zu Nutze machen und somit die Wärme speichern. Bereits beim Bau eines Hauses lassen sich Infrarot-Heizmatten in den Boden integrieren. Man kann sie auch nachträglich unter Laminat, Teppichboden oder Fliesen installieren. Eine Trittschalldämmung sollte verwendet werden, wenn man die Infrarotheizung unter Holzfußböden oder Laminat legt.

Infrarotspiegelheizung

Mit einer Infrarotspiegelheizung kann man nach einem Bad oder nach einer Dusche die angenehme Wärmestrahlung genießen. Für eine angenehme Raumtemperatur im Badezimmer sorgt die Spiegelinfrarotheizung bei sehr geringem Verbrauch. Handtücher kann man mit der Restwärme der Infrarotspiegelheizung trocknen, wenn man an den Spiegel einen Handtuchhalter anbringt. Außerdem können die Handtücher mit dieser Infrarotspiegelheizung auch vorgewärmt werden. In variabler Größe kann die Spiegelheizung direkt über dem Waschbecken installiert werden. Man kann die Infrarotspiegelheizung auch an den Beleuchtungs-Stromkreis anschließen.

Infrarotglasheizung

Weiter verbessert wird bei einer Infrarotglasheizung die Wärmeleitfähigkeit der Oberfläche durch das Glas. Im Vergleich zu herkömmlichen Oberflächen weist die Glasoberfläche darüberhinaus auch verbesserte Abstrahlungswerte auf. Außerdem kann eine Glasoberfläche auch optisch einiges her machen. Primär wird die Infrarotglasheizung als Handtuchtrockner im Wellness- und Badbereich eingesetzt, ebenso als Raumheizkörper in verschiedensten Umgebungen. Außerdem bietet sich der Einsatz von Infrarotglasheizungen auch in Passagierschiffen, in Hotels, in Empfangsbereichen, in Bürogebäuden, in Wintergärten, im Glasanbauten sowie in Wohnräumen an.

Infrarottierheizung

Eine Infrarottierheizung kann für alle möglichen Kleintiere, aber auch beispielsweise in Pferdeställen genutzt werden. Für Meerschweinchen, Mäuse oder Hamster legt man die Heizfolie der Infrarotheizung einfach in den Käfig. Damit aber weder Tier noch Flüssigkeiten an die Heizfolie gelangen können, sollte man diese beispielsweise mit Teichfolie dementsprechend abdecken. Wenn man ein Terrarium sein Eigen nennt, kann man die Heizfolie zur Erwärmung der darin befindlichen Tiere auch unter das Terrarium legen.

 
 
|